DAX-Ausblick: Ein guter Start für die Bullen

Der DAX konnte oberhalb der Widerstandszone .250/.330 in den Monat Mai starten und den Bullen damit eine weitere Vorlage für neue Jahreshochs liefern, welches bereits in der kommenden Woche angelaufen werden dürfte. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass der DAX und die US-Indizes deutlich überkauft sind und in der saisonalen Phase Mai bis September selbst in bullischen Hochzeiten signifikante Rücksetzer die Märkte belasteten.

Sell in may… innerhalb der Hausse seit 2009

Wichtige Termine:

  • Montag:
    • Eurozone Einzelhandelsumsatz März, Einkaufsmanagerindizes
  • Dienstag:
    • BRD Auftragseingang Industrie und Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe
  • Mittwoch:
    • China Handelsbilanzsaldo , BRD Erzeugung im Produzierenden Gewerbe, EZB & BoJ Protokoll
  • Donnerstag:
    • USA Handelsbilanzsaldo, USA Erzeugerpreise, Rede FED-Chef Powell 
  • Freitag:
    • BRD Handelsbilanzsaldo, USA Verbraucherpreise

Charttechnische Betrachtung:

  • Nasdaq100 & S&P 500 mit neuem Allzeithoch.
  • DAX startete oberhalb der Widerstandszone .250/.330 in den Mai.

DAX Monatschart.
Der DAX konnte zum Monatswechsel oberhalb des 2018-er Abwärtstrends und des 61,8-er Retracements (.330 – Bewegung AZH > Jahrestief) in den Mai starten. Die Bullen erhalten damit eine weitere Chance neue Jahrshochstände zu erreichen. Als nächste übergeordnete Marke wäre das 76,4-er Retracement bei knapp 12.800 zu nennen. Die Supportzone 330/.250 und auch das mittlere Bollingerband bei .200 darf jedoch nicht mehr unterschritten werden. Ein Fehlausbruchszenario mit Ziele bis zur Supportzone 11.930/.850 würde dann in den Fokus rücken.

Xetra-DAX Monatschart

DAX Wochenchart.
Der DAX konnte sich oberhalb wichtigen Unterstützungszone .200/.250/.330 stabilisieren. Ohne Rücklauf unter die .330 dürften in der neuen Handelswoche neue Jahreshochstände erreicht werden, ohne jedoch die ganz großen Sprünge hinzulegen. Zu nennen wäre die .460 und die .550. Darüber wäre noch die .600 erwähnenswert.

Bei einem Rücklauf unter die .330/.250 droht hingegen ein Fehlausbruchszenario mit erste Marken bei .200/.180 und nachfolgend .100. Weitere Abgaben Richtung 11.850 wären dann wahrscheinlich.

Xetra-DAX Wochenchart

DAX Tageschart & Stundenchart.
Der diesjährige Trendkanal konnte verlassen werden und seitdem hangelt sich der DAX an der Oberkante des Trendkanals entlang. Zu den bereits genannten Marken wären als Zwischenwerte noch die .320 (Trendkanaloberkante steigend), die .350 und .380/.400 zu nennen. Speziell die .380/.400 könnten von den Bullen bereits als Reboundmarke für einen neuen Angriff zur .460/.550 genutzt werden. Ein Zurücklaufen in den Trendkanal wäre hingegen ein erstes Warnsignal für die Bullen.

Kurzum: Die Bullen in der neuen Woche erneut mit den besseren Chancen ein weiteres Jahreshoch Richtung .550 auszubilden. Vorsicht hingegen bei einem Rücklauf unter die .330/.250!

Xetra-DAX Tageschart
DAX Stundenchart – Future

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.