DAX-Ausblick: Der Mai und die Börsenweisheit

Der DAX steht kurz vor dem Monatswechsel in den Mai weiter an der mittelfristigen Entscheidungszone für Bullen und Bären. Was kann der Mai bringen und welche Aussage verbirgt sich hinter der Börsenweisheit: „Sell in May and go away, but remember to come back in September.“? Anbei der DAX und die 10 letzten Phasen Mai – September; wohlgemerkt innerhalb der Rekordhausse und Aufwärtstrend.

„Sell in may…“ innerhalb der Hausse.

Wichtige Termine:

  • Montag:
    • Eurozone: Wirtschaftsstimmung, USA Konsumausgaben
    • Quartalszahlen u. a. Alpahbet/ Google, Philips, Deutsche Börse, Covestro
  • Dienstag:
    • China Einkaufsmanagerindex, BRD GfK-Konsumklima, Eurozone BIP Q1, US Verbrauchervertrauen
    • Quartalszahlen u. a. Apple, General Electric, General Motors, MasterCard, McDonald’s, Deutsche Lufthansa
  • Mittwoch:
    • Börsen in Europa & China geschlossen, USA ISM-Einkaufsmanagerindex, USA
      ADP-Beschäftigtenzahl. FED-Ratssitzung
    • Quartalszahlen u. a. QUALCOMM, Paramount
  • Donnerstag:
    • China Caixin Einkaufsmanagerindex, Einkaufsmanagerindies Eurozone & BRD, US Auftragseingang Industrie 
    • Quartalszahlen u. a. Motorola, PennyMac, Shell, Fresenius, Volkswagen, Zalando
  • Freitag:
    • Eurozone Verbraucherpreise, US Arbeitsmarktbericht, ISM-Einkaufsmanagerindex
    • Quartalszahlen u. a. adidas, BASF, XING

Charttechnische Betrachtung:

  • Nasdaq100 mit neuem Allzeithoch. S&P 500 am AZH.
  • DAX nach der 11.850 mit Anlaufen der mittelfristigen Entscheidungszone.
  • Im Monatswechsel kann ein neues Signal bestätigt werden.

DAX Monatschart. Die Monatskerze April mit Ausbruch über den 11.850-er Widerstand und direktes Anlaufen der nächsten wichtigen Widerstandszone aus Abwärtstrend, 61,8-er Retracement (.330 – Bewegung AZH > Jahrestief) und mittleren Bollingerband (.220). Eine bedeutende Entscheidungszone für den DAX zum Monatswechsel. Oberhalb würde perspektivisch die 13.000 wieder in den Fokus rücken. Ein Abpraller könnte hingegen noch neue Jahrestiefstände ermöglichen. Die 11.930/.850 dient nun als erste wichtige Supportzone.

Xetra-DAX Monatschart

DAX Wochenchart. Wichtige Widerstandszone mit Relevanz für den Monatswechsel steht weiter im Fokus. Zu nennen wäre der sma100 (.250), der Abwärtstrend (.230 fallend) und das 61,8-er Retracement (.330).

Oberhalb würde auf Wochen- und Monatsschlussbasis ein Kaufsignal erzeugt werden. Nächste Anlaufmarken wären dann die 12.390/.460 & .550 und nachfolgend weitere Hochpunkte wahrscheinlich.

Bei einem Abpraller dürfte übergeordnet wieder die wichtige Supportzone 11.930/.850 in den Fokus rücken.

Kurzum: Bei einem Start unterhalb der .330 wäre eine erste abwartende Spanne zur .250 wahrscheinlich. Oberhalb .390/.460. Unterhalb .220/.180/.100.

Xetra-DAX Wochenchart

DAX Tageschart & Stundenchart. Der diesjährige Trendkanal konnte verlassen/ verletzt werden und seitdem hangelt sich der DAX zwischen der Oberkante Trendkanal und dem März-Aufwärtstrend entlang. Eine erste Spanne wäre genau dazwischen bei .250 & .330/.360 (steigender Aufwärtstrend) zu benennen. Unterhalb würde der Rücklauf in den Trendkanal erfolgen und nächste Zielmarken bei .220/.180/.100 in den Blickpunkt rücken. Der Trendkanal könnte dann in mehreren Schritten wieder Richtung Unterkante durchlaufen werden (siehe letztes Chartbild: DAX Stundenchart).

Xetra-DAX Tageschart
DAX Stundenchart – Future

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.