DAX-Ausblick: Angezählt in die Verhandlungen

Der DAX musste in der vergangenen Handelswoche den direkten Rücksetzer auf die Ausbruchszone bei 11.850/.930 vollziehen. Die Bullen können auf diesem Niveau noch hoffen einen bullischen Rebound hinzulegen, allerdings bleibt die starke Divergenz zum US-Markt ein weiterhin mahnender Faktor. Direkt am Montagmorgen folgen wichtige Industriedaten aus Deutschland. Außerdem dürfte das FED-Protokoll am Mittwoch mit Interesse gelesen werden. Insbesondere werden jedoch die neuen Verhandlungen zwischen China und den USA zum Handelskonflikt in der 2. Wochenhälfte die Märkte bewegen.

Wichtige Termine:

  • Montag:
    • BRD Auftragseingang Industrie August
  • Dienstag:
    • China Caixin Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor September
    • BRD Erzeugung im Produzierenden Gewerbe August
    • USA Erzeugerpreise September
  • Mittwoch:
    • USA JOLTS-Daten August
    • FED Protokoll
  • Donnerstag:
    • BRD Exporte August
    • USA Verbraucherpreise September
  • Freitag:
    • BRD Verbraucherpreise September
    • USA Konsumklima Uni Michigan Oktober

Charttechnische Betrachtung:

  • Ziel der iSKS wurde bei 12.440 abgearbeitet. Nach der Gipfelbildung erfolgte nun die Reboundbewegung zur 12k/11.850. Unterhalb droht eine größere bärische Umkehr.

Xetra-DAX Monatschart.
Der Blick zum übergeordneten Chartbild. Der DAX kommt seit April nicht mehr von der Stelle und bewegt sich stets im Wirkungsbereich des GD38 (orange – aktuell 11.973) und dem mittleren Bollingerband (grau – 12.035). Unterhalb würde nach der 11.850 wieder die 11.640 in den Fokus rücken. Darunter droht nach der 11.300 übergeordnet die Bewegung in meine Zielregion um 10.3/10.8. Oberhalb bleibt die Range zur 12.440/.495 aktiv mit der Chance für bullische Ausbrüche Richtung .650/.850.

Zusammengefasst für das große Bild im Monatschart.

  • Zone um 12k stets umkämpft.
  • Widerstände: 11.850 > 12.440/.495 > .650/.850
  • Unterstützungen: 11.850 > .640 > .300 > 10.8/10.3
Xetra-DAX Monatschart

Xetra-DAX Wochenchart.
Zoomen wir in den Wochenchart, wo der DAX wieder an der Supportzone 11.850/.940 eingetroffen ist. Ein so wichtiger Support wird selten direkt durchbrochen und so könnte den Tradern vorerst eine abwartende Übergangswoche bevorstehen. Eingekeilt wird der DAX durch die 11.850, den ema100 bei .940 und das m. Bollinger bei 12.130 und den sma100 bei 12.160. In diesem Bereich könnte bereits die erste neutrale Wochenrange gefunden werden. Unter- bzw. oberhalb folgen neue Signale.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • Erste Wochenspanne zwischen ema100 bei 11.940 & Richtung m. B./ sma100 .130/.160 realistisch.
  • Widerstände oberhalb: 12.160 > .300 > 12.440/.495 > .650/.850
  • Unterstützungen unterhalb: 11.940/.850 > .645 (sma200) > .540 (ema200) > 11.3
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen. Im Tageschart konnte der DAX in den letzten Wochen mit kleinen Tageskerzen und kleinen Gaps das Ziel der iSKS-Formation bei .440 abarbeiten, das Top ausbilden und in der vergangenen Woche die Reboundbewegung Richtung 12k/11.850 vervollständigen. Es wäre Zeit für eine Zwischenkonsolidierung.

Zusätzlich relevante Marken im Tageschart.

  • Widerstände: 12.045 (sma38) > .075 (ema100) > .130 (sma100) > .227/.267 (Gap) > .300 (m. Bollinger fallend)
  • Unterstützungen: 12.010 > 11.990 (ema200) > 11.880/.850 > 11.790 (sma200)

Die Analyse im Detail, sowie zusätzliche Informationen, gibt es wie immer im Video. 

Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

2 Gedanken zu „DAX-Ausblick: Angezählt in die Verhandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.