Starker Verkaufsdruck im DAX und an den Börsen. Dies wurde jedoch erwartet und so konnte ich etliche Punkte im CFD-Handel gewinnen. 🙂

Aber wie geht es nun weiter? Im Wochenausblick habe ich von einem Rücksetzer in genau diese Region gesprochen. Dieses Ziel wurde nun bereits am ersten Handelstag nahezu komplett erreicht und die wichtigen GD 100 & 200 scharf geschnitten. Ein weiterer Abverkauf und ein weiteres klares Tief ist daher wahrscheinlich. Der Start wird wohl erneut recht niedrig erwartet. Mal schauen, ob sich der DAX noch mal aufbäumen und den GD100 bei 9.400 antesten kann. Falls wir dort abprallen wäre ein ähnlicher Abverkauf wie gestern möglich.

Am Vormittag folgen die ZEW-Konjunkturerwartungen und könnten für Bewegung sorgen. Morgen hätte die FED vielleicht die Chance eine technische Erholung getarnt als “Jahresendrally” einzuleiten. Im umgekehrten waagerechten Dreieck ist aber noch viel Luft nach unten…

  • Falls wir über 9.300 bleiben: Ziel 9.400. Bei Abprall starker Abverkauf.
  • Ansonsten kann man erst >9.500 von einer beginnenden Bodenbildung sprechen.
  • Update 09:35 Uhr:
  • Hoch bisher bei 9.384. 9.400 damit ganz knapp verfehlt. Danach setzte weiterer Abverkauf relativ früh ein.
  • Falls die unteren Ziele fix abgearbeitet werden, besteht durchaus die Hoffnung auf einen “Turnaround Tuesday”.
  • Update 10:57 Uhr:
  • Short-Versuch bei 9.405 – Eventuell Absprung bei gutem ZEW. DAX hätte seine unteren Ziele eigentlich nahezu abgearbeitet – vorerst.
  • Update 11:20 Uhr:
  • ZEW schneidet gut ab, aber der DAX möchte das noch nicht wirklich annehmen. Momentan harter Kampf am GD100. Gut möglich, dass das heutige Tief bei 9.220 ein Zwischentief bildet und von dieser Marke die technische Erholung startet. Ein solides 2. Standbein im Chart würde die Sache abrunden. Vielleicht sogar noch ein leicht tieferes. Darauf setzt mein Short.
  • Update 13:00 Uhr:
  • Short läuft langsam an. SL habe ich auf Einstand gezogen. Damit Null Risiko.
  • Update 13:03 Uhr:
  • Momentan (seit gestern Abend) bildet sich ein waagerechtes Dreieck im DAX aus. Unterkante bei ca. 9.170. Eigentlich noch recht weit…
  • Update 13:40 Uhr:
  • Und da wäre das 2. Standbein! Mal schauen, ob es halten kann. Ansonsten kommt das waagerechte Dreieck auf dem Plan.
  • Update 14:15 Uhr:
  • Und Gewinnmitnahme bei 9.280 und damit heute wieder klar über 100 Punkte Plus. 🙂
  • Ebenso wage ich an der gleichen Marke eine Position Long. In der Hoffnung auf das (noch wackelige) 2. Standbein und eine technische Erholung Richtung 9.500/ 9.600.
  • Update 14:40 Uhr:
  • SL auf Einstand gesetzt. Kein Risiko in diesen Tagen.
  • Update 15:15 Uhr:
  • Ziehe mein SL auf 9.300. Ein weiteres Tief ist noch nicht aus der Welt.
  • Update 15:28 Uhr:
  • Mit 10 Punkten Plus ausgestoppt. Noch zu früh für Long. Das weitere Tief im waagerechten Dreieck bleibt wahrscheinlich. 9.170/60.
  • Update 17:45 Uhr:
  • Und es war das 2. Standbein und damit der Doppelboden. Sehr schade, dass mein Long vorher ausgestoppt wurde. Die darauf folgende Bewegung war abermals im extremen Bereich angesiedelt. Der DAX hat heute in einem Bereich von 350 Punkten gependelt und letztendlich mit starken Plus geschlossen. In der Tat war das heute ein echter “Turnaround Tuesday” und morgen folgt sogar noch die FED. Die Schwankungen dürften damit Bestand haben.
  • Intraday habe ich jetzt nochmal eine Short-Postion (9.560) gesetzt. Einfach einen technischen Rücksetzer mitnehmen, nach dieser sehr schnellen Rally.
  • Update 19:00 Uhr:
  • Short bisher gut angelaufen. SL ziehe ich mal auf 9.540.
  • Update 19:40 Uhr:
  • Rücksetzer bis zur Ausbruchregion waagerechtes Dreieck wäre durch. Gewinnmitnahme (Short von 9.560) bei 9.488.
  • Guter Tag. Morgen viel Spannung. Griechenland, FED…

dax daxwoche

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.