Das Wochenende hat in der Angelegenheit um Griechenland rein gar keinen Fortschritt gebracht – im Gegenteil: die Gespräche wurden erneut abgebrochen! Damit ist die Zeit zum Handeln nun eigentlich viel zu kurz gefasst und eine solide Lösung sehr unwahrscheinlich. Viel Unsicherheit und vielleicht sogar Angst könnte diese Woche prägen.

Warnsignale, Warnsignale, Warnsignale….

Der Blick zum Tageschart zeigt die saubere technische Gegenbewegung der letzten Woche. Der perfekte Abpraller bei der .450 und die nächste Abverkaufswelle zum gebrochenen Abwärtstrend. In der Vorbörse wurde der Trend heute bereits erneut angetestet. Der RSI ist ebenso sauber an der 50 abgedreht und der MACD möchte erneut bärisch kreuzen. Viele Warnsignale für die Bullen im Tageschart, aber auch die nachfolgenden Charts sehen da nicht besser aus…

daxtag

Der Wochenchart konnte vor 14 Tagen ein neuen starkes Verkaufssignal erzeugen, welches ebenso noch weiteren Abgabedruck aufkommen lassen wird. Das untere Bollinger verläuft bei aktuell ca. .760, aber eine Weitung der Bollingeraußenbänder wird sehr wahrscheinlich einsetzen. Man muss auch eingestehen, dass nach den aktuellen Chartbildern die Gefahr eines ganz großes Rutsches immer wahrscheinlich wird. Der Bereich .400/.650 bildet die nächste wichtige Unterstützung, welche in dieser Woche durchaus ein Ziel sein dürfte. Darunter könnte durchaus auch mal der GD100 im Wochenchart ein Ziel werden…

daxwoche

Noch können die Bullen auf einen Doppelboden hoffen, wenn sie nicht nachhaltig unter die .850 fallen und das letzte Zwischentief herausnehmen. Doch ohne Griechenland ist dieses Ziel sehr unwahrscheinlich…

Interessant ist auch die Lage am US-Markt, wo man sich seit einer gefühlten Ewigkeit nur noch seitwärts bewegt, aber auch dort stellt der GD100 wohl keine solide Unterstützung mehr dar. Falls neben Griechenland nun die mögliche Zinswende auch noch einsetzt, dürfte hier ein stärkerer Bewegung nach unten einsetzen, welche auch den DAX böse belasten wird. Das könnten gar keine guten Zeiten für die DAX-Bullen werden. Anbei auch mal der Monatschart vom DAX, welcher sehr gut das übernächste Korrekturziel aufzeigt. Ebenso sehr interessant: Im aktuellen Monat erzeugt der DAX im RSI und MACD ein erstes sehr ernstes Verkaufssignal. Vorboten eines roten Sommers?

daxmonat

Und nicht vergessen:

Die aktuellsten Infos gibt es in den Trading-Gruppen (Live-Trading, Marktgeflüster, Newsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Letztes Update am: 15. Jun 2015 @ 19:17

  • 19:20 Uhr
  • Der DAX startet sehr holprig in die neue Woche und schließt erneut sehr schwach. Die angesprochenen Verkaufssignale drücken und ohne Einigung in Griechenland kann der fragile Doppelboden wohl nur schwer zu halten sein.
  • Der US-Markt konnte am Support vorerst eine kleine Pause einlegen, aber auch hier drohen bereits neue Verkaufssignale, die eine weitere baldige Welle nach unten vermuten lassen.
  • Technisch ist durchaus etwas Luft (DAX 60m Chart) nach oben, aber auf Wochensicht haben die Bären weiterhin die besseren Karten.

dax dax60

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.