Der DAX dürfte heute mit einem neuen Jahreshoch in den Tag starten. Seit dem Italien Referendum konnte der Markt damit eine starke bullische Bewegung hinlegen. Durch den negativen Ausgang und die vielen Unsicherheiten in der Euro-Zone, fühlen sich die Marktteilnehmer für die morgige EZB-Ratssitzung aber positiv gestimmt. So gilt es doch als wahrscheinlich, dass Draghi in dieser Lage die Anleihekäufe weiter verlängern wird. Die Frage ist nur in welcher Form… Fundamental ist dieser überschwängliche Optimismus natürlich ein durch Hoffnungen getriebener Kamikazeritt, welcher zum Jahresabschluss aber gerne aufgegriffen wird. Ein Spike in Richtung 11k würde aber selbst für eine bärische Auflösung gut ins Bild passen.

Im DAX Wochenchart konnte der Future bereits ein knappes neues Jahreshoch ausbilden. Bei ziemlich genau 11k wäre das 61,8-er Retracement von der übergeordneten Bewegung seit dem AZH lokalisiert und eine erste größere Anlaufmarke. Darüber wäre die 11.150 zu nennen. Eine Zone, wo der Spike bereits auslaufen könnte. Wichtige Make or Break Zone für die Aufwärtsbewegung ist und bleibt die 10.560.

woche

Im Tageschart (Xetra) wird die Seitwärtsrange wohl per Gap verlassen. Die 11.150 ist auch hier als Widerstand eingezeichnet. Im Xetra-DAX wird um .790 ein Gap geschlagen, wo es auch einen Schließungsversuch geben dürfte. Ein Rücksetzer könnte aber bereits um .830 zum Erliegen kommen. Unterhalb der .790 droht erneut der Ausbruch als Fehlausbruch zu verenden.

dax1 xetra

Ich wünsche euch einen guten Start in den Tag. Im Trading-Chat bleibt ihr auch tagsüber stets aktuell informiert!

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Letztes Update am: [last-modified]

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.