Im Gegensatz zum großen US-Bruder müht sich unser DAX seit Wochen in einer breiten Seitwärtsrange ab, welche bald jedoch dynamisch aufgelöst werden sollte. Bullen und Bären sind bei dieser Frage naturgemäß zwiegespalten. Für die Einen steht der Sprung Richtung 11.000 und danach das Allzeithoch auf dem Plan und damit das NachbildenWeiterlesen

Die Märkte sprechen seit Wochen eine unterschiedliche Sprache. Asien und Europa agieren sehr verhalten und deuten in Richtung Schwäche; die US-Börsen wandern jedoch Stück für Stück nach oben und bilden mittlerweile eine starke Divergenz zu den Erstgenannten aus. Das ist umso interessanter, da die Notenbankpolitik in Asien und Europa mit allerWeiterlesen

Das 1. Quartal 2016 neigt sich in der kommenden verkürzten Handelswoche dem Ende zu und es drohen erneut Turbulenzen, wie schon zum Quartalsbeginn, wo die Märkte nach den Feiertagen kräftig unter Druck geraten sind. Die damaligen Ängste um die Weltwirtschaft – vor allem ausgelöst durch China – konnten trotz Erholung an den BörsenWeiterlesen

Im letzten Wochenausblick hatte ich darauf hingewiesen, dass nach dem Test der Schlüsselunterstützung um 9.300 eine starke Gegenbewegung bis an die 10.000 erfolgen kann. Die EZB sollte hierbei als Impulsgeber dienen und sie wurde dieser Rolle auch abermals gerecht. Auf Wochenschlussbasis reichte es am Ende nicht ganz für die 10.000-erWeiterlesen

Uns steht eine sehr heiße Woche bevor und das vielleicht nicht nur von Seiten des Wetters. Die vergangene Woche war von einem dünnen Anstieg im DAX geprägt, wo sich unser Leitindex vollkommen von den US-Börsen losreißen konnte, welche momentan an einem gefährlichen Rounding Top arbeiten. Getragen wurde das Plus überwiegend durch denWeiterlesen