Die Märkte sprechen seit Wochen eine unterschiedliche Sprache. Asien und Europa agieren sehr verhalten und deuten in Richtung Schwäche; die US-Börsen wandern jedoch Stück für Stück nach oben und bilden mittlerweile eine starke Divergenz zu den Erstgenannten aus. Das ist umso interessanter, da die Notenbankpolitik in Asien und Europa mit allerWeiterlesen

Das 1. Quartal 2016 neigt sich in der kommenden verkürzten Handelswoche dem Ende zu und es drohen erneut Turbulenzen, wie schon zum Quartalsbeginn, wo die Märkte nach den Feiertagen kräftig unter Druck geraten sind. Die damaligen Ängste um die Weltwirtschaft – vor allem ausgelöst durch China – konnten trotz Erholung an den BörsenWeiterlesen

Die vergangenen Börsentage waren erneut durch eine hohe Volatilität geprägt, aber der Markt bewegte sich auf Wochensicht doch in einer zu erwartenden Richtung und Handelsbreite. Ich hatte beim Ausblick vor 2 Wochen die gute Chance für eine starke Gegenbewegung – eine Bärenmarktrally – gesehen, welche bis an die 10.000 reichen könnte.Weiterlesen

…adi­os Bullenmarkt? Ich hatte in den letzten Ausblicken keinen Hehl über meine pessimistische Haltung für das neue Börsenjahr gemacht. So sollte das vergangene 2015 ein Übergangsjahr darstellen. Diese Annahme sollte untermauert werden, wenn wir beim DAX innerhalb des 9-jähriges Dreiecks in das Jahr starten und einen starken Abverkauf in den 4-stelligen BereichWeiterlesen