Ich hatte mich gestern Abend bereits ausführlich zur aktuellen Chartlage und den weiteren Möglichkeiten der Bullen geäußert und möchte dies hier nicht nochmal im Detail wiederholen. Die Bullen werden heute sehr wahrscheinlich in den Widerstandsbereich zwischen .500 und knapp über .600 eintauchen – vielleicht sogar schon mit Gap-Up. Dort lauern u.a. mehrere Trendlinie (auch der übergeordnete Abwärtstrend), der GD100 und das mittlere Bollingerband im Wochenchart. Also erste ordentliche Widerstände. Die aktuelle Bewegung passt auch noch in das symmetrische Bild seit Anfang Mai.

Ab jetzt zählt es also für die Bullen. Erst oberhalb der Abwärtstrendlinie können sie die Bären vorerst verdrängen.

dax60 daxtag

Und nicht vergessen:

Die aktuellsten Infos gibt es in den Trading-Gruppen (Live-Trading, Marktgeflüster, Newsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Letztes Update am: 23. Jun 2015 @ 18:26

  • 08:01 Uhr
  • Der DAX hat seit gestern einer möglichen Einigung um Griechenland natürlich sehr viel vorweggenommen. Dabei steht noch nicht mal ein Deal bzw. jemals eine Einigung oder gar Lösung. Es ist auch umstritten, ob Tsipras jemals diese Sparmaßnahmen durch seine Regierung und das Parlament bekommt. Angetreten ist er mit ganz anderen Worten…
  • In trockenen Tüchern ist somit noch gar nichts. Man könnte höchsten etwas Zeit gewinnen, die aber auch in der Vergangenheit schon im Streit versandet ist.
  • 08:07
  • Wieder sehr hoher Start im DAX. Angriff auf den GD100 und sehr wahrscheinlich auch den Abwärtstrend.
  • Falls der Trend hält und das mögliche Gap dann geschlossen wird, wäre dies als erste Chance für die Bären anzusehen.
  • 13:30 Uhr
  • Abwärtstrend wurde nun angelaufen. Jetzt wird es spannend für Bullen und Bären…
  • 18:25 Uhr
  • Die Bullen haben heute die erwartete Bewegung vollzogen. Mit Gap-Up starte der DAX bis an die Abwärtstrendlinie. Von dort konnten die Bären wieder Druck aufbauen und den DAX gut 100 Punkte nach unten drücken. Aktuell steht der DAX auch wieder unterhalb vom m. Bollingerband im Wochenchart und unterhalb vom GD100 im Tageschart.
  • Die .620 wäre heute eine gute Anlaufstelle für Swing- und Positionstrader für einen Short-Einstieg gewesen, allerdings dürften viele Marktteilnehmer aufgrund der offenen Fragen um Griechenland sehr vorsichtig agieren. Morgen steht bereits das nächste Euro-Finanzministertreffen an und eigentlich – man kann es schon nicht mehr hören – ist es die allerletzte Chance für eine Einigung. Ein Deal muss morgen stehen, ansonsten können die Parlamente nicht mehr rechtzeitig abstimmen.
  • Die Bären müssen die Abwärtstrendlinie nun verteidigen und hätten dann die Chance auf etliche Punkte nach unten. Die erste wichtige Anlaufstelle liegt bei ca. 11.350 und danach bei ca. .280 das m. Bollinger. Ein sauberer Rücksetzer führt bis zur gebrochenen Abwärtstrendlinie bei aktuell ca. 11.120.
  • Die Unsicherheit durch Griechenland bleibt jedoch sehr groß.

dax60 daxtag

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.