Die bisherige Handelswoche war diesmal von relativ niedriger Volatilität geprägt. Nur die EZB konnte durch eine Aussage zu Wochenbeginn für Bewegung nach oben sorgen und den DAX einen Ausbruch verschaffen. Doch seit dem ist die Bewegung stark in stocken geraten, obwohl der DAX ein ordentliches Ausbruchsignal vorliegen hat.

Die DAX-Bullen müsste somit heute reagieren und endlich Anschlusskäufer in Richtung 12.000 mobilisieren, ansonsten könnten die Bären schnell wieder Mut schöpfen. Es ist schon sehr verwunderlich, dass die Bullen dieses Kaufsignal bisher nicht nutzen konnten und wollten, aber es hat natürlich auf aktuellem Niveau weiterhin Bestand. Das nächste obere Ziel im DAX wäre für mich die .930. Darüber könnte schnell eine 100-Punktebewegung anstehen. Auf der Unterseite bildet die .750 einen sehr wichtigen Support.

Um 10 Uhr gibt es den wichtigen ifo-Index, welcher heute durchaus schon der Hauptimpulsgeber sein dürfte. Gestern hatte ich auf den Zusammenhang Euro/Dollar und DAX hingewiesen und auch hier bleibt die Lage sehr spannend. Der Euro steht durchaus an einer wichtigen Make or Break Marke.

Der Handel heute dürfte somit wieder für mehr Spannung sorgen!

dax dax60

Letztes Update am: 22. Mai 2015 @ 19:30

  • 08:58 Uhr
  • Zu den kleinen Kerzenkörpern im US-Markt – welche immer zur Vorsicht mahnen – folgt hier mal einen Blick auf den Dow Jones Transportation Index… Im Gegensatz zum großen Bruder hat der ein fettes Verkaufssignal generiert.

chart-22052015-0853-Dow Jones Transportation Aver

  • 19:30 Uhr
  • Der DAX bleibt wohl auch am Freitag in seiner engen Range und die Bullen konnten somit erneut nicht für die wichtigen Anschlusskäufe nach dem Ausbruch sorgen. Damit bleibt ein direkter Rücksetzer zum Gap-Close knapp unter .600 absolut realistisch. Nach diesem Rücksetzer könnte der Markt aber natürlich auch wieder bullisch abdrehen (Rebound).
  • Interessanter Aspekt: Nach den US-Inflationsdaten drehte der Euro komplett ab und verlor einen ganzen Cent. Allerdings konnten die DAX-Bullen diese Vorlage nicht nutzen! Auch ein Angriff auf die >.900 wurde sehr frühzeitig abgebrochen. Keine bullische Stärke, sondern viel Unsicherheit.
  • Heute Abend spricht noch Yellen. Vielleicht kann sie weitere Impulse setzen, aber vermutlich wird sie sich weiter alle Türen offen halten und sich nicht festlegen lassen.
  • In der neuen neuen verkürzten Woche dürfte so langsam wieder Griechenland in den Fokus rücken. Es naht wohl das große Finale.

dax60

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.