Da ist die Korrektur! Wo die Hausse am Ende jeden negativen Impuls ins Positive gedreht hat, beginnt nun die starke Gegenbewegung letztendlich nahezu impulslos. Sie war schlicht und ergreifend überfällig. Der Dow Jones testet im frühen Future bereits den GD200 – ja richtig gehört; den GD200. In normalen Zeiten eigentlich eine “Standardbewegung”, wenn die 200-Tagelinie angelaufen wird. Das unnormale ist daher nicht der aktuelle Crash, es war die Aufwärtsbewegung im Fahntenstangenmodus, speziell auch im Januar.

Im Wochenausblick hatte ich kurz skizziert, dass sich im DAX zwei gefährliche Turbos verstecken. Unterhalb der 12.670 könnten die starken Positionierungen zum Verfallstermin in der kommenden Woche als Brandbeschleuniger fungieren und den Rutsch zusätzlich beschleunigen. Das sehen wir jetzt bzw haben wir gestern Abend gesehen. Ein sehr niedriger Start – ein schmerzhafter Blowoff – könnte aber auch die Grundlage für den Turnaround Tuesday legen. Ohne Stabilisierung droht hingegen ein Ende der Hausse. Auch wenn jetzt alles blutrot erscheint, so sehe ich die Chance auf einen Turnaround Tuesday als durchaus real an, wenn nicht sogar als wahrscheinlich.

Der Blick zum DAX Monatschart, wo das mittlere Bollinger bei 11.930 im Future bereits getestet wurde. Es bildet einen Support mit dem Septembertief bei .870. Durchaus eine sehr relevante Zone, um die gekämpft werden sollte. Speziell bei einem Blowoff sind Spikes aber durchaus häufig – gerne bereits sehr früh am Handelstag. Zu nennen wäre noch das Retracement bei 11.740 & der GD100 im Wochenchart bei 11.600. Idealerweise werden die Bullen in der Zone .870/.950 schon langsam munter.

DAX Monatschart

Anbei noch der DAX Wochenchart, wo bei Stabilisierung um 11.870 auch eine SKS-Formation möglich wäre. Darunter droht der Drop zum GD100. Alles durchaus sehr handfeste Marken, die der Dax schon viele Monate bis Jahre nicht mehr getestet hat.

Eine erste Aufhellung folgt um 12.390.

DAX Wochenchart

Der Blick zum Tageschart sparen wir uns bei den großen Bewegungen. Bei 11.622 wird ein ein gigantisches Gap geben! Im Tradingchart folgen dann die aktuellen Bilder.

Marktüberblick im Video:

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppen (Live-TradingNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. ?

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.