Der Markt hinterlässt in den dünnen Sommermonaten zurzeit viele Fragezeichen. Signale und Ausbrüche auf Ober- und Unterseite werden zu gerne kurz darauf wieder negiert, um folgend die Anleger erneut auf eine falsche Fährte zu schicken. Der August passt als “Finalmonat” der Phase Mai/ September wohl möglich sogar recht gut ins Bild und könnte nochmal für eine Reihe verrückter Ausschläge sorgen.

Der Verfallstermin im August könnte eine leichte Orientierung für mögliche Bewegungen liefern, denn er stellt den bullischen Ausbruchsversuch der Vorwoche bisher durchaus auf ein dünnes Fundament. Droht daher abermals ein Fehlausbruch?

Verfallstermin am 17. August – stockstreet.de

Blicken wir auf unsere Chartreihe, beginnend beim Big Picture im DAX Monatschart, wo die letzten beiden Monatskerze (Mai & Juni) bärisch ausgebildet wurden und noch weitere Tiefpunkte andeuten. Die Bullen müssen den DAX über die 13.200 treiben, um diese bärischen Signale, welches passend in die saisonal schwache Zeit ausgelöst wurde, zu negieren. Gut zu erkennen ist auch die große Seitwärtsphase seit 2017, wo Bullen und Bären sich einen offenen Schlagabtausch liefern. Seit 2015 hat der DAX große Probleme signifikant neue Hochpunkte zu erarbeiten, ohne dabei jedoch den historischen Bullenmarkt zu beenden.

Die aktuelle Monatskerze, welche am Dienstag fertiggestellt wird, verläuft momentan direkt innerhalb der Vormonatskerze und weist im Gegensatz zu den Monatskerzen davor weder Docht noch Lunte auf. Kann die Ausbildung auf den letzten Metern vielleicht bis Dienstag sogar noch erfolgen? Eine wichtige Zone stellt im Juli das 23,6-er Retracement/ m. Bollingerband bei knapp 12.420/.440 dar. Auf der Unterseite wäre dann ein Rutsch knapp unter die 12k weiter einzuplanen; erst recht bei Monatsschlusskursen unterhalb der oberen genannten Marke. Eine weitere wichtige Zone wäre das 38,2-er Retracement bei 11.730. Eine durchaus interessante & übergeordnete Kaufzone für viele Bullen. Viel tiefer darf der DAX auch nicht fallen, da die übergeordnete SKS-Formation sonst bärisch aufgelöst werden könnte. Das rechnerische Ziel läge dann um 10k. Oberhalb der 12.420/.440 überwiegen die Chance für die Bullen weitere Hochpunkte auszubilden; besonders dann, wenn der Monatsschluss nah am Monatshoch erfolgt.

DAX Monatschart

Zoomen wir weiter in den DAX Wochenchart, wo der DAX die bärische Vorwochenkerze nicht aufgreifen konnte, die Spanne der Vorwoche nahezu komplett durchlaufen wurde und auf der Oberseite sogar knapp überboten wurde. Die Bullen haben für die kommende Woche mit der .770/.720/.650 & .600 mehrere gute Reboundmarken, um neue Hochpunkte bei .870/.950/13k anzusteuern. Unterhalb der .600 würde das Bild im Wochenchart wieder kippen. Im Tageschart wäre bereits die Zone .720/.770 von Bedeutung. Die Bullen sollten etwas abwartend agieren, wenn das Vorwochenhoch nicht mehr angelaufen werden kann und der Start bereits schwächer erfolgt.

DAX Wochenchart

Blicken wir anschließend zum DAX Tageschart (Future & Xetra), wo die Zwischenmarken der übergeordneten Bewegungen besser zu erkennen sind. Mit der .720/.770 konnte der GD200 überwunden werden, allerdings folgte am Freitag zum Wochenabschluss bereits wieder eine bärische Tageskerze, die den Ausbruch erneut etwas infrage stellt. Der Retest wird wohl in der kommenden Woche zu erwarten sein. Der DAX dürfte in der Spanne .850 – .770 eröffnen. Oberhalb wäre die .870 & Kanaloberkante bei .950 zu erwarten. Eine Beschleunigung aus den Aufwärtstrendkanal heraus dürfte wohl nur schwer umzusetzen sein. Unterhalb der .770 wären die .720, .650 & .600 zu nennen. Ein Verlust der .720/.770 wäre ein Warnsignal für die Bullen und dürfte die Spanne zur .650/.600 aktivieren, welche stark umkämpft sein dürfte. Unterhalb würde eine bärische Umkehr zur .420/.440/.330/.300 drohen.

Kurzum: .720/.770 wichtig. Oberhalb Spanne zur .870 & .950 möglich. Unterhalb die .650/.600. Bei größeren Bewegungen erfahrt ihr die neuen Signale und Marken wie immer bei uns im Trading-Chat.

DAX Tageschart Future
DAX Tageschart Xetra

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.