Alle Hoffnung auf die EZB

Der DAX konnte gestern durch den Start oberhalb der Widerstandszone einen Shortsqueeze absolvieren und geht somit mutig in die 2. entscheidende Wochenhälfte. Neben den Hochpunkt der Berichtssaison warten noch der ifo-Index, die EZB-Ratssitzung und das US-BIP auf die Marktteilnehmer.

Wichtige Termine:

  • Mittwoch:
    • Japan Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Juli
    • BRD Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Juli
    • Eurozone Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Juli
    • USA Markit Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Juli
    • Quartalszahlen u. a. Caterpillar, Ellie Mae, AT & T, Boeing, Facebook, Ford, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Metro
  • Donnerstag:
    • BRD ifo-Geschäftsklimaindex Juli
    • EZB-Sitzungsergebnis
    • USA Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter Juni
    • USA Handelsbilanz für Waren Juni
    • Quartalszahlen u. a. American Airlines, 3M, Alphabet/ Google, Amazon, Intel, Starbucks, BASF, Volkswagen
  • Freitag:
    • USA BIP Q2 (1. Veröffentlichung)
    • Quartalszahlen u. a. Goodyear, Twitter, McDonald’s

Charttechnische Betrachtung:

  • DAX nach Ausbruchversuch mit Rückfall auf die Supportzone. Keilformation & Support im Wochenchart haben weiter Bestand.
  • Die US-Indizes mit neuen AZHs und möglichem Broadening Top.

Xetra-DAX Wochenchart.
Zoomen wir weiter in den Wochenchart, wo das Abwärtsgap bei .477/.508 gestern geschlossen werden konnte. Oberhalb haben die Bullen gute Chance weitere Hochpunkte Richtung .550/.600 anzulaufen. Bei stabilen Wochenschluss wäre in der kommenden Woche dann auch die 12.700 und die Keiloberkante möglich. Die entscheidende Wochenphase mit den großen Impulsgebern beginnt jedoch erst.

Die .460/.430 stellen einen ersten relevanten Support dar, von wo Abpraller zu neuen Wochenhochs möglich wären. Darunter würde abermals die Zone .360/.330 in den Fokus rücken. Unterhalb wäre der Aufwärtsimpuls wieder beendet und die .260/.225/.188/.100 wäre nachfolgend Anlaufmarken.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tages- & Stundenchart
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen. Das geschlossene Abwärtsgap (.477 & .508 ) stellt mit dem m. Bollinger um .430 einen ersten relevanten Tagessupport dar. Oberhalb wäre eine Spanne über die .530/.550 zur .600 möglich. Bei Bruch zurück unter das m. Bollinger trübt sich das Bild wieder zur .360 & .330 ein. Ein Rückfall würde die gestrige Bewegung als Fehlausbruch komplettieren und die .260/ .225 rücken wieder in den Fokus.

Kurzum: Die Bullen im Vorteil nach der gestrigen Bewegung. Entscheidende Impulsgeber folgen jedoch. Ein schwächerer Start unterhalb der .530 könnte für einen Insideday Richtung .460/.430 sprechen. Darunter droht der Rückfall auf die .360. Oberhalb der .530 die .550/.660.

Xetra-DAX Tageschart
Xetra-DAX Stundenchart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.