Der Bullenmarkt feiert Geburtstag und mit 5 Jahren gehört er schon mit zu den ganz alten Eisen. Doch wie geht es nun weiter? Die Zeit war schön, doch nun ist es Zeit zu gehen? Das Pendel schlägt wohl eher um auf “ja”, wenn man sich die gesamte Marktumgebung anschaut:

  • Die Politik des billigen Geld hat den Zenit bereits erreicht.
  • Es droht sogar ein neuer kalter Krieg.
  • Chinas Wirtschaftsmotor stottert immer deutlicher.
  • Japan kann nur minimal wachsen, obwohl deren Notenbank die wohl extremste Geldpolitik betreibt.
  • Die Schuldenkrise ist noch lange nicht ausgestanden.
  • Die letzten Unternehmensdaten waren durchwachsen und rechtfertigen weitere steigende Kurse eher nicht.
  • Es droht eine Währungskrise in den Emerging Markets.

Aber: Es gibt noch sehr viel Geld im Markt und Anlagealternativen sind kaum vorhanden. Kursrücksetzer werden momentan noch gut aufgekauft, jedoch nicht mehr so euphorisch wie es noch vor Wochen der Fall war.

Der Blick auf den DAX zeigt uns, dass die letzten Hochs nicht mehr erreicht werden konnten und wir vorher abgedreht sind. Ein klarer Gipfelbildungsprozess, welcher in der Aktivierung der Umkehrformation enden könnte. Spätestens dann wird es eng für unser Geburtstagskind.

Eine letzte große Chance für die Bullen wäre es, wenn die Unsicherheit plötzlich aus dem Markt verschwinden würde. Beispielsweise durch ein absolutes Einlenken in der Ukraine-Krise und eine diplomatische Lösung. Momentan schaut es danach jedoch überhaupt nicht aus. Daher besser Anschallen. Es kann holprig weitergehen.

Die weitere Diskussion gibt es wie immer bei uns im Forum.

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.