Es geht weiter!

Der „Ferienmodus“ ist beendet und es geht ab morgen wieder wie gewohnt weiter. 🙂 In der kommenden Woche rückt nun zunehmend die Quartalsberichtssaison in den Blickpunkt der Anleger. Unsicherheit könnten die Themen Nordkorea und Spanien säen. Trump hatte zuletzt vor seinen Militärs einen großen „Sturm“ angedeutet. Per Twitter drohte er Nordkorea ungewöhnlich direkt mit Krieg. Nur Wortgefechte auf Kindergartenniveau, oder meint er es tatsächlich ernst? Beim Blick zum „Fear & Greed Index“ auf Rekordniveau scheint man diesen gefährlichen Nebenschauplätzen keinerlei Bedeutung zuzumessen und die US-Börsen werden in engster Spanne im Buy-the-Dips immer höher gepumpt.

„Fear & Greed Index“ mit extremer Zuversicht – money.cnn.com

Obwohl die US-Märkte weiter zulegen konnten und der Euro sich erneut verbilligte, konnte die Runde 13.000-er Marke beim DAX noch nicht überwunden werden. In 10 Tagen erwartet uns der „Kleine Verfallstag“ und die aktuellen Positionierungen an der Terminbörse deuten bei der 13.000 einen recht deutlichen Widerstand an. Momentan wäre sogar eine Abrechnung unterhalb der 12.800 zu erwarten.

Positionierungen zum Verfallstag – stockstreet.de

Der Blick zum DAX Monatschart, wo sich das Bild durch die Monatskerze September wieder deutlich aufgehellt hat. Auf Monatssicht ist das mittlere Bollingerband bei knapp 13.440 als übergeordneter Widerstand auszumachen, welcher jedoch im Widerspruch zum Verfallstag am 20.10. steht. Auf der Unterseite stellt die 12.400 eine interessante Anlaufmarke dar. Unterhalb der 12.200 droht eine ernste Eintrübung.

DAX Monatschart

Der DAX Tageschart mit Prognosepfeile. Eine Stabilisierung um 12.960 könnte eine weitere direkte Aufwärtsbewegung Richtung 13.250 andeuten. Unterhalb der Zone könnte eine Konsolidierung eingeleitet werden. Erste interessante Marke wäre die .680. Gefolgt von der .500 & .390. Darunter droht wieder Ungemacht für die Bullen.

DAX Tageschart mit Prognosepfeile

Anbei noch der Xetra-DAX Tageschart, wo bei der aktuellen Rally mehrere Kurslücken (Gaps) offen geblieben sind.

Xetra-DAX Tageschart mit mehreren Gaps

Die Marke um 12.960 wird zum Wochenstart die erste Richtung weisen. Erster relevanter Support .800/.850. Im Trading-Chat folgen morgen die ersten Live-Betrachtungen und der Blick zum US-Markt.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppen (Live-TradingNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. ?

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.